ZeitRaum

Das junge Paar Magdalena und Frank bezieht die erste gemeinsame Wohnung. Während Magdalena ihrer Arbeit im Krankenhaus als Ärztin nachgeht, versucht Frank mit seiner Doktorarbeit voranzukommen. Das Ablaufen seines Stipendiums und die Aussicht in absehbarer Zeit Geld verdienen zu müssen, setzen ihn zusätzlich unter Druck. Als Magdalena eines Abends von der Arbeit nach Hause kommt, weist Frank sie auf die Abstellkammer am Ende des langen Flures hin, die zur Überraschung beider geräumiger ist, als sie es in Erinnerung hatten. Bei geschlossener Tür vergeht die Zeit dort anders Die Außenwelt verlangsamt sich fast bis zum Stillstand. Der Raum bietet so die Möglichkeit, Sekundenbruchteile zu Stunden werden zu lassen und ist somit ein scheinbar unbegrenztes Zeitreservoir.

ZEITRAUM_3

Cast & Crew:

Drehbuch und Regie: Johannes Duncker und Ilker Catak
Regie: Johannes Duncker und Ilker Catak
Darsteller: August Wittgenstein und Elisabeth Milarch
DoP: Johannes Duncker
Regieassistenz: Eckhard Plöttner
Sound Recording: Caspar Sachsse
Tonmischung: Mario Forth
Tonassistent: David Madry
VfX: Til Strobl
Editing: Frederik Geisler
Musik: Marvin Miller
Kameraassistenz: Anthony Molina
2. Kameraassistenz: Chris Nothekuhlmann
Highspeed-Operator: Armin Mobasseri
Oberbeleuchter: Mantas Jockus
Licht: Stefan Birnbaum, Arvid Klapper
Produktionsdesign: Rabea Peter
Baubühne: Udo Hildebrandt, Kiljan Ammann
Ausstattungsassistenz: Susey Arndt, Kirsten Hasenbein
Maske: Maria Buhse, Elisabeth Pieplow
Kostüm: Mareike Bay
Kinderbetreuung: Mini von Platen
1. Aufnahmeleitung: Ellen Wölk
Aufnahmeleitungsassistenz: Judith Fraune
Produktionsassistenz: Jan Bütow, Eric Wilke
Redaktion: Claudia Gladziejewski
Producer: Frank Becher
Produzenten: Frank Becher, Ilker Catak und Johannes Duncker

Festivals:

Landshuter Kurzfilmtage
XIV Festival Internacional de Cine de Lanzarote
La Perdrera Short Film Festival, Uruguay